Die Geschichte zur Paw Butter

Die Geschichte zur Paw Butter

Two Happy Huskies erstes  Produkt, die Paw Butter, entstand im Sommer 2021. Damals hat Eden bemerkt, wie die langen Spaziergänge und die Hitze Alice Pfoten beanspruchen. Sie waren extrem trocken und rissig.
Da Alice der erste Hund von Eden ist, hat sie sich über Google und verschiedene Husky Gruppen Informationen eingeholt, was zu tun ist. Die Vorschläge überhäuften sich, sie solle nach einer geeigneten Pfotenpflege in den Zoofachgeschäften schauen. Alles, was sie finden konnte, hatte viel zu viele Zutaten und die meisten konnte sie nicht einmal aussprechen. Und auf Etsy war nicht viel zu finden. Kurzerhand beschloss Eden selbst welche zu machen.
Nach vielen Recherchen und Experimenten mit verschiedenen Zutaten kreierte sie schließlich ein Rezept, das funktionierte. Die Paw Butter war geboren.

Eden begann Alice regelmäßig die Pfotenballen einzucremen und nach einigen Tagen konnte sie schon die ersten Ergebnisse sehen. Und nach ca. 2 Wochen waren Alice ihre Babypfoten wieder samtweich und glatt.

Two Happy Huskies denkt, dass es wichtig, ist die Zutatenliste eines Produktes zu verstehen. Sie sollte leicht zu lesen sein und nicht komplett aus Fremdwörtern bestehen.

Somit findest du die folgenden Zutaten auf unserer Paw Butter: goldenes Bienenwachs, Shea Butter, Kokosnussöl, Olivenöl und Vitamin E Öl. Das alles sind völlig natürliche und hundesichere Inhaltsstoffe.

Danke Eden für das tolle Rezept!

 Ein paar Hinweise zur Anwendung:

Warme Hände sind am besten, um das Bienenwachs aufzuweichen und die Paw Butter zu verteilen. Abhängig von der Persönlichkeit deines Hundes ist es möglicherweise gut einen Helfer zu haben, der deinen Liebling mit einem Spielzeug oder Leckerli ablenkt.
Nun mache dir etwas Paw Butter auf die Finger und massiere sie sanft auf die Pfotenballen, bis sie vollständig bedeckt sind. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, sollte die Pfotenpflege mindestens 2 Minuten einziehen. Unsere Paw Butter besteht aus völlig natürlichen und hundesicheren Zutaten. Es ist kein Problem, wenn dein Hund sie ableckt.

Bei einem sehr aktiven Hund, empfehlen wir die Anwendung 3-4 Mal die Woche, ansonsten sind 1-2 Mal die Woche völlig ausreichend.


Unsere Produkte wurden auf der Grundlage unserer eigenen persönlichen Erfahrung entwickelt und getestet. Spezifische Ergebnisse sind nicht garantiert und können variieren.

Zurück zum Blog

1 Kommentar

Thanks for sharing!

Emily

Hinterlasse einen Kommentar